Counter-Strike: Global Offensive
 
SSF e.V. Verein
 
Community
   
 
Streams
 
 

Online

SSF e.V. - Hosting



Demnächst


Stream hinzufügen

Twitch-Name

Datum & Uhrzeit:

Spiel auswählen

 
 
   
 
SPONSOREN
 
   
 
   
 
Clan Video
 
 
 
 
  News  
 

Sonntag 03. 09. 2017
wot_news

Ihr habt sie euch gewünscht und Wargaming liefert es gerne! Der brandneue Zweig chinesischer Jagdpanzer ist endlich bereit, an die Frontlinie zu stürmen – oder aus der Ferne hart zuzuschlagen. Hier habt ihr eine kurze Zusammenfassung der neun Maschinen, damit ihr den passenden für euren Spielstil findet.

#Niedrige Tier-Stufen

Niedrigstufige chinesische Jagdpanzer haben eine für ihre Klasse gute Sichtweite. Kombiniert mit der geringen Sichtbarkeit heißt das, dass man aus der Ferne gut austeilen kann. Man sollte die geringe Panzerung jedoch nicht außer Acht lassen. Behaltet euch bedeckt und wartet auf den richtigen Moment für einen Hinterhalt.

Der Zweig beginnt mit dem T-26G FT, ein kleiner Jagdpanzer mit guter Genauigkeit und Durchschlagskraft. Mit der schwachen Panzerung solltet ihr zwar nicht an erster Linie stehen, ihr könnt aber gut aus der hinteren Reihe Feuerunterstützung geben, während ihr dank der passablen Tarnwerte des T-26G FT versteckt bleibt. Diese Maschine ist eine gute Wahl für alle, die ihre ersten Schritte in World of Tanks machen, sie bietet gut strukturiertes, reibungsloses Gameplay.



Die dritte Stufe wird vom M3G FT belegt, der die Vorteile seines Vorgängers auf eine neue Stufe befördert. Dank der überlegenen Sichtweite ist dieser Jagdpanzer dazu berufen, Rivalen aus der Deckung ins Jenseits zu befördern. Die Nachteile sind aber immer noch da – die Panzerung ist einfach nicht stark genug, um offene Kämpfe zu gewinnen. Ein großer Vorteil ist die Geschützauswahl beim M3G FT. Das 57-mm-Geschütz hat großartige DPM und hohe Durchschlagkraft, während das 76-mm-Rohr mehr Alpha-Schaden und Genauigkeit bietet, aber bei Feuerkadenz und Durchschlagskraft hinten ansteht.



Das Konzept der „leisen Pirschjäger“ wird konsequent mit der SU-76G FT fortgeführt.SU-76G FT. Die gute Beweglichkeit erlaubt diesen Jagpanzer auf Stufe IV, wichtige Stellungen im Nu einzunehmen, von denen aus ihr sein Hauptgeschütz entfesseln könnt: massive DPM im Vergleich zu seinen „Stufenkameraden“.



#Mittlere Tier-Stufen

Wir arbeiten uns die Ränge hoch und finden Jagdpanzer mit besserer Beweglichkeit, die von gutem Alphaschaden gekrönt werden. Auf der Kehrseite haben wir eine große Streuung, daher ist der Kampf auf mittlere Entfernung der bevorzugte Spielstil. Im Großen und Ganzen findet ihr hier recht vielseitige Maschinen. Die Änderungen werden sofort auf Stufe V sichtbar.

Der 60G FT erlaubt dank hohen DPM-Werten und einem großen Strukturvorrat offensiveres Gameplay.Die schiere Größe der Maschine geht zu Lasten der Sichtbarkeit, ihr wertet also nicht lange unentdeckt bleiben. Feuerunterstützung aus der zweiten Reihe ist der geeignete Spielstil für den 60G FT.



Der WZ-131G FT ist eine weitere gute Wahl für alle, die lieber unterstützen, als an der Frontlinie zu glänzen. Seine Kombination aus hervorragender Beweglichkeit mit einem überlegenen Geschütz lässt euch gute Stellungen schnell erreichen. Richtig eingesetzt, wird der Gegner nie wissen, von wo aus ihr das nächste Mal zuschlägt. Nicht vergessen: nicht protzen, sonst seid ihr leichte Beute mit schwacher Panzerung und wenigen SP.



Auf Stufe VII wird es richtig groß. der T-34-2G FT trägt das extrem beliebte 122-mm-Gechütz. Gepaart mit hohem DPM, furchteinflößenden Alphaschaden und eindrucksvoller Durchschlagskraft wird der Jagdpanzer zu einem ausgezeichneten Schadensverursacher.Über die Genauigkeit sollte man keine großen Worte verlieren, jeder Schuss muss sorgsam geplant und vorbereitet werden.



Das größte und mächtigste Fahrzeug der mittleren Stufe ist der WZ-111-1 FT.Neben einem 130-mm-Geschütz trägt er abgewinkelte Panzerung mit 210 bis 220 mm effektiver Dicke und wird so zu einer ernstzunehmenden Gefahr auf jeder Reichweite – von Scharfschützenduellen bis hin zu Nahkämpfen. Dazu seine -6 Grad Geschützneigung und ihr erhaltet einen universellen Krieger, der in unebenen Gelände glänzt.




#Hohe Tier-Stufe

Auf den höchsten Stufen warten guter Alphaschaden und Feuerkadenzen, die diese Fahrzeuge auszeichnen. Obwohl ihr Alphaschaden nicht so gewaltig ist wie der des Jagdpanzers E-100, haben sie genug Feuerkraft, um ihre Gegner zu verstümmeln. Wie ihre mittelstufigen Pendants, sind die hochstufigen Jagdpanzer universelle Maschinen, die Beweglichkeit zugunsten hoher Kadenzen opfern.

Mit dem WZ-111G FT auf Stufe IX könnt ihr leicht auf Tuchfühlung gehen. Einmal angekommen, solltet ihr Druck machen, bis ihr die verängstigten Augen des Fahrers durch den Sehschlitz erkennen könnt. Dieser Jagdpanzer hat den Kopf eines Nashorns und kann jeden Gegner aufspießen. Wir sprechen hier über 270 mm effektive Panzerung an der oberen Frontplatte. Noch wichtiger ist das schnellfeuernde Geschütz, das unglaubliche 750 Punkte Schaden pro Schuss entfesseln kann, ein essentielles Element bei einem Handgemenge. Vorsichtig solltet ihr mit eurer unteren Frontplatte umgehen: gerade einmal 170 mm effektive Dicke, dieser Schwachpunkt ist aber kein Problem für erfahrene Panzerkommandanten.



An der Spitze des Zweiges führt der WZ-113G FT alle Merkmale zusammen und setzt einen oben drauf, um gegen die Mitbewerber der Stufe X konkurrenzfähig zu bleiben. Bessere Geschützwerte, dickere effektive Panzerung (310 mm obere Frontplatte und 190 mm untere Frontplatte), mehr SP – diese Maschine ist ein harter Brocken und wird in den richtigen Händen zur tödlichen Waffe.



Quelle
0 Kommentare



Dienstag 29. 08. 2017
clan_news

Sabotage & Security Force e.V.
Int. Multigaming Clan since 2004


Besprechung der Teammanager





Tag: Donnerstag
Datum: 31.08.2017
Uhrzeit: 18.30Uhr bis 19.00Uhr

Inhalt
1. Begrüßung
2. Vorstellung neues SpoLei Team
3. Vorstellung neues FIFA Team
4. HP
5. Clantreffen
6. Sonstiges

Änderungen sind noch vorbehalten.

Wer nicht kann, schickt bitte einen Vertreter!
0 Kommentare



Montag 28. 08. 2017
Allgemein

Letzte Woche hat der ehemalige Valve Schreiber Marc Laidlaw eine Synopsis von Half-Life 2 gepostet: Episode 3 der Story, die er geplannt hatte bevor sich die Entwickler von der berühmten Serie distanziert hatten.
Im style eines geschlechtervertauschten Fanfics, war es ein lustige Einblick, in das was hätte sein können. Aber er erinnerte auch viele Leute daran, dass sie wütend auf Valve sind, und das haben diese auch Prompt auf Steam an den Dota 2 reviews ausgelassen.



Ihr fragt euch jetzt sicher was Dota 2 damit zu tun hat? Nun ja ... Absolut gar nichts, außer der Fakt, dass Dota 2 auch von Valve entwickelt wird und unglaublich populär ist. Es ist ein große Ziel für Spieler, die sich an Valve auslassen möchten weil ihre Lieblingsspieleserie nicht fortgesetzt wird. Manche machen Dota 2 dafür verantwortlich, dass Half-Life nicht weitergeführt wird.

Dennoch sitzt Dota 2 weiterhin auf einer “eher positiven” Seite auf Steam, und wird wohl eher nicht von wahllosen Fanprotesten heruntergezogen.
0 Kommentare



Donnerstag 24. 08. 2017
Allgemein
SSF Sucht Teammanager
von Pressewart


Das Burgdorfer ESport Team „SSF“ möchte sich für die kommende Saison 2017 / 2018 breiter Aufstellen und sucht Sparten- und Teammanager für folgende Spiele: Minecraft, CounterStrike:GO, World of Warships, DayZ, World of Tanks, Overwatch, Starcraft sowie dem Fußballspiel FIFA.

Gern können sich auch interessierte Spieler und Teams melden.





Erforderlich sind das Online Kommunikationsprogramm Teamspeak3 sowie das entsprechende Spiel. Bewerber sollten mindesten 18 Jahre alt sein und im entsprechenden Spiel Erfahrung haben. Zu den Aufgaben des Managers gehört u.a. die Betreuung von bestehenden Liga Teams, die Bearbeitung von neuen Bewerbern sowie Unterstützung in den Bereichen Ligateilnahme sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Interessierte Spieler und Manager können sich via Email an SSFClan@gmx.de für ein Bewerbungsgespräch melden.
0 Kommentare



Dienstag 22. 08. 2017
hearthstone_news
Raid the Hearthstone
von Pressewart

Heute auf der Gamescom wurde ein Spezieller Tavernbrawl vorgestellt.
Der Raid auf den Lichking
Die gesamte Community auf der Gamescom hat die Möglichkeit den Lichking anzugreifen und das wird auch nötig sein, den dieser hat ganze 1.000.000 HP.
Hoffen wir, dass wir in Zukunft soetwas öfters sehen können



Neben der Gamescom hat Blizzard einigen Spielern einen Gratis Kartenpack der neusten Erweiterung geschenkt. Das betraf einen Fehler, der dafür sorgte, dass Spieler keine Legendary aus den ersten 10 Packungen bekommen hatten, sondern erst aus dem 11. Mit diesem Pack wir der Pitytimer für diese Spieler wieder gleichgesetzt.
0 Kommentare




« [ 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 ] »
 
design by maxsommer.de  |  Impressum  
 
 


    Regist
 
 
 
 
 
SSF Shop
 
 
 
 
   
 
 
 
   
 
 
 
 
Gesamt: 703170
Heute: 170
Gestern: 242
Online: 18
... mehr
 
 
 
 
 


erweiterte Suche